Schriftgröße: A  A  A
Informationen
Große Kreisstadt Selb
Ludwigstraße 6
95100 Selb - Germany
Tel.: +49 (0)9287 883-0
Fax  +49 (0)9287 883-190
Theater Hof mit „Florence Foster Jenkins“
 
 
Wegen Corona konnte das Theater Hof die bereits für die letzte Spielzeit geplante Komödie „Florence Foster Jenkins" nicht aufführen. Nun klappt es und die Leitung des Theaters Hof und das Ensemble ist froh darüber. Am Donnerstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr, gibt das Theater Hof dieses Stück von Bill White im Rosenthal-Theater Selb.
In einer Zeit vor Castingshows und YouTube-Channels ist die Zurschaustellung von Talentlosigkeit noch kein Baustein zum Erfolg. Aber es gibt Florence Foster Jenkins (1868 – 1944), wohlhabende Erbin, großzügige Mäzenin, High-Society-Lady und „Diva der falschen Töne". Sie erlangt Kultstatus. Einmal im Jahr veranstaltet sie ihren eigenen Arienabend, bei dem sie in ständig wechselnden extravaganten Bühnenkostümen auftritt. Sie trifft kaum einen Ton, keine Gesangslinie singt sie so, wie der Komponist sie geschrieben hat. Das Publikum amüsiert sich. Aber es klatscht. Höhepunkt ihrer Karriere: ein Konzert in der ehrwürdigen Carnegie Hall. Als Lebenspartner wählt sie den wesentlich jüngeren britischen Schauspieler St. Clair Bayfield. Er kümmert sich darum, dass kleine Katastrophen abgewendet werden und große nicht zu Florence vordringen. Florence Foster Jenkins war wahnhaft und selbstverliebt, aber auch voll bedingungsloser Hingabe an die Musik.
 
Mitwirkende sind Anja Stange (Florence Foster Jenkins), Oliver Hildebrandt (St. Clair Bayfield, Florences Gatte), Dustin Smailes (Cosme McMoon, Florences Begleiter), Cornelia Wöss (Ella Burford Herman, Florences Cousine), Philipp Brammer (Nathaniel J. Parker, Ellas Rechtsanwalt), Jörn Bregenzer (Carlo Eduardo, Florences Vokallehrer, und Alrun Herbing (Susannah, Florences Kostümbildnerin). Regie führt Kristoffer Keudel. Die musikalische Leitung liegt in Händen von Michael Falk. Das Stück dauert 1 Stunde und 25 Minuten und wird ohne Pause gespielt.
 

FF+Jenkins+1

 
Für die Besuche der Veranstaltungen im Rosenthal-Theater gilt derzeit die 3-G-plus-Regel, d.h. die Besucher müssen entweder komplett gegen Corona geimpft sein, genesen sein, oder aktuell per PCR-Test negativ getestet sein. Andere Testvarianten sind nicht zulässig. Die 3-G-plus-Regeln müssen vom Einlasspersonal streng kontrolliert werden. Dafür wird um Verständnis gebeten. Dafür besteht im Theater keine Maskenpflicht mehr und es muss nicht mehr streng auf die Einhaltung von Abstandsregeln geachtet werden. Außerdem ist die Bewirtung im Theater wieder ohne Beschränkungen möglich.
 
Im Rosenthal-Theater wird nach wie vor mit Abständen im Saal gearbeitet. Eintrittskarten gibt es deshalb im Vorverkauf nur bei Leo’s Tee & Mehr in Selb, Ludwigstr. 27, Tel. 09287/4524, Weitere Infos: Kulturamt der Stadt Selb, Tel. 09287/883-119 und 883-125, E-Mail: kulturamt@selb.de, und unter www.selb.de

... zum Bestuhlungsplan
Hier können Sie sich vorab schon mal über die Platzauswahl informieren.
Der Bestuhlungsplan als PDF (ca. 204 KB)
 
 
Bürgerservice
Selb im

buergerserviceportal%252Dlogo
Verkehrsbehinderungen
SPEKTRUM SELB
Stadtbücherei

Bilderbuch%252DKino1

Selb 2023
Bayerisch-Tschechische
Freundschaftswochen 2023
logo-selb23_100
Weitere Infos unter
www.selb23.de

Projekte:
Workshops zur Umgestaltung der Parkanlagen in Selb

Gremien der Stadt
Stadtmagazin

2021%255F10%255FSelbstPortrait