Schriftgröße: A  A  A
Informationen
Große Kreisstadt Selb
Ludwigstraße 6
95100 Selb - Germany
Tel.: +49 (0)9287 883-0
Fax  +49 (0)9287 883-190
Vier Dirigenten, ein Orchester!
 

Ein seltenes Konzerterlebnis bieten die Hofer Symphoniker am Donnerstag, 15. November 2018, um 19.30 Uhr, im Rosenthal-Theater Selb, in ihrem ersten von vier Abokonzerten in der Spielzeit 2018/19 in Selb: Vier junge Nachwuchsdirigenten leiten das Orchester durch ein Programm mit Werken von Beethoven und Dvořák. Die zunächst angekündigte Symphonie „Mathis der Maler" von Paul Hindemith kann im Rahmen dieses Konzertes nicht gespielt werden. Das Konzert bildet den Abschluss und Höhepunkt eines Dirigierkurses, geleitet von dem international gefragten Dirigenten und Professor für Orchesterleitung Nicolás Pasquet.
 
Die Dirigenten sind Stipendiaten des Dirigentenforums, dem Förderprogramm des Deutschen Musikrats für den dirigentischen Spitzennachwuchs in Deutschland. Holly Choe (Studentin, Zürcher Hochschule der Künste), Martijn Dendievel (Student, Hochschule für Musik „Franz Liszt" Weimar), Arutyun Muradyan (Student, Robert Schumann Hochschule Düsseldorf) und Gabriel Venzago (Kapellmeister, Mecklenburgisches Staatstheater). Sie werden das Publikum gemeinsam mit den Hofer Symphonikern durch ein geschichtenumwobenes Programm begleiten.
 

Dirigenten+Dirigentenforum%255Fklein

 
 
 
Ludwig van Beethoven überarbeitete seine einzige Oper „Fidelio" gleich zweimal. Dadurch entstanden auch vier Ouvertüren. Leonore 3 wird mit unvermindert anhaltendem Erfolg häufig als Zwischenmusik oder auch als reines Konzertstück gespielt.
 
In seiner symphonischen Dichtung „Die Mittagshexe" beschreibt Antonín Dvořák ein böses Fabelwesen, das immer mittags auf dem Dorfplatz erscheint, um den Müttern ihre Kinder wegzunehmen. Familienidyll und grausame Geschehnisse stellt der Komponist hier gegenüber. „Man vermöchte den grauenhaften Schatten zu ertasten in diesen seltsam humpelnden, ungewohnten und ungeahnten harmonischen Fortschreitungen", urteilte der Komponist Janácek.
 
Die 3. Symphonie Es-Dur op. 55 Eroica bedeutete einen markanten Wendepunkt in Beethovens Schaffen: Die Hinwendung zur großen Symphonik. Gegenüber den beiden vorangegangenen Symphonien eröffnet sie eine neue Ausdruckswelt. Bewunderungswürdig sind der Reichtum der Phantasie, die kühn klingende Instrumentation und Harmonik, erstaunlich die Souveränität in der freien Handhabung der Formen.
 
 
Eintrittskarten für das Konzert der Hofer Symphoniker am 15. November gibt es im Vorverkauf bei Leo’s Tee und Mehr in Selb, Poststr. 7, Tel. 09287/4524, an der Theaterkasse im Frey-Centrum Marktredwitz, Tel. 09231/508286, und in Rehau, Buchhandlung seitenWeise, Bahnhofstr. 4, Tel. 09283/590932. Weitere Informationen gibt das Kulturamt der Stadt Selb, Tel. 09287/883-119, und 883-125, email: E-Mail Link mit Spamschutz, Internet: www.selb.de.

 

... zum Bestuhlungsplan
Hier können Sie sich vorab schon mal über die Platzauswahl informieren.
Der Bestuhlungsplan als PDF (ca. 204 KB)
 
 
 
 

2018%255F11%255F15%255FHofer%255FSymphoniker

Heimat - und Wiesenfest

  2019%255FWiesenfestplakat

 
Selb 2023
Bayerisch-Tschechische
Freundschaftswochen 2023
logo-selb23_100
Weitere Infos unter
www.selb23.de

Projekte:
Workshops zur Umgestaltung der Parkanlagen in Selb

Weißes Gold
32. Wochen
des Weißen Goldes
  07.07. - 18.08.2019

Plakat%255FWeissesGold%255F2019
       
Rosenthal-Theater Selb
Spielzeit
2018/2019
Programm

2018%252D2019%255FSpielplan%255FRosenthal%252DTheater%255FSelb
FerienBox
 FERIENFETZER 2019
 
2019%255FFerienfetzer%255FJAM
     
Stadtmagazin

2019%255F07%255FSelbstPortrait