Schriftgröße: A  A  A
headerimage
   Drucken %>  Drucken
Informationen
Große Kreisstadt Selb
 
Ludwigstraße 6
95100 Selb - Germany
 
Tel.: +49 (0)9287 883-0
Fax  +49 (0)9287 883-190
 
Suche von Veranstaltungen
Ort
Rubrik
Suchbegriff

wait Veranstaltungen werden gesucht...

21.01.2017 - 26.03.2017 -
Shaping the Future: Neue Technologien für neue Gestaltung
Im Rahmen des vom Creative Europe-Programm geförderten Projektes „Ceramics and its Dimensions“ zeigt das Porzellanikon die Ausstellung „Shaping the future“. Die darin gezeigten Exponate erkunden die Möglichkeiten der Anwendung digitaler Technologien für die Keramikgestaltung, wie das 3D-Drucken mit Ton. Ausgewählte Künstler und Studenten sowie Lehrer von vier verschiedenen europäischen Hochschulen präsentieren ihre Ergebnisse, die zum Teil das Resultat eines in diesem Zusammenhang veranstalteten Workshops im Frühjahr 2014 in der KAHLA Thüringen Porzellan GmbH (Deutschland) sind. Der Fokus dieses Arbeitstreffens lag dabei auf den Themen Design, Bildung, Nutzbarmachung der 3D-Drucktechnik sowie Essenskultur. Kuratiert wurde die Ausstellung von dem finnischen Künstler Riikka Latva-Somppi. Die Ausstellung ist Teil des gleichnamigen Moduls im Rahmen von „Ceramics and its Dimensions“, das sich mit den zukunftsträchtigen Möglichkeiten, die in dem Material Keramik stecken, auseinander setzt. Es wird geleitet von der Designabteilung der Aalto-Universität, Hochschule für Kunst, Design und Architektur, (Helsinki, Finnland) und dabei unterstützt von der University of Ulster, Belfast Campus (Belfast, Nordirland), der Kunsthochschule Berlin Weissensee (Berlin, Deutschland) und der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste (Kopenhagen, Dänemark). Nachdem die Ausstellung bereits in Fiskars (Finnland) zu sehen war, macht sie nach Selb noch Station in Belfast (Nordirland), Stoke-on-Trent (Großbritannien), Berlin (Deutschland), Ljubljana (Slowenien) und zuletzt Prag (Tschechien) Ende 2018.

21.01.2017 - 01.05.2017 -
Spielraum 125 - Internationale Künstler treffen die Neue Porzellanfabrik Triptis GmbH
Die Neue Porzellanfabrik Triptis gab nun schon zum 4. Mal international renommierten Künstlern und Kunsthandwerkern aus Polen, Tschechien und Deutschland vom 15. August bis 09. September 2016 die Möglichkeit, während des Workshops „Spielraum 125“ in ihrer Fabrik freie künstlerische und experimentelle Arbeiten aus Porzellan zu fertigen.

Im Jahr 2011 fand der erste Workshop unter dem Titel „Spielraum 120“ (anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Porzellanproduktionsstandortes Triptis) statt. In der jetzigen vierten Auflage wurde der Workshop mit 7 jungen und renommierten Künstlern aus Polen, Tschechien und Deutschland internationaler. Die Vorstellungen der Künstler, die allesamt Meister ihres Fachs sind, sind vielfältig und oftmals vor Ort inspiriert von Produkten aus der laufenden Produktion. So bietet „Spielraum 125“ einen spannenden Rahmen für die gestalterische und künstlerische Arbeit, den Austausch verschiedener Erfahrungen aus Produktion, Tradition und aktuellem Wirken. Die Künstler lassen sich vom Umfeld der industriellen Produktion inspirieren, die Produktion ihrerseits erhält Impulse durch die künstlerischen Interventionen im Werk. Die Ergebnisse des Workshops „Spielraum 125“ wurden erstmalig in Triptis gezeigt, bevor sie ab Januar 2017 im Porzellanikon in Selb sowie ab Mai 2017 auf der Leuchtenburg in Ausstellungen präsentiert werden. Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.

05.03.2017 - 02.04.2017 -
Ausstellung des Kunstvereins Hochfranken Selb e.V.
„Struktur – Zeichen – Lebensraum/2 + 2“
Arbeiten von Sabine Richter und Prof. Diet Sayler, Nürnberg, sowie Milan Maur und Pavel Stýbr, Plzen
Gleichzeitig Start des Projektes „Wir 2/My 2 – Selb + As: Hüben und Drüben/Tam i tady“

Eröffnung am Sonntag, 05.03.17, um 17 Uhr, Ausstellungsdauer vom 05.03.17 bis 02.04.2017

09.03.2017 - 28.03.2017 -
Fotoausstellung - Denis Karabasch
Gezeigt werden Impressionen von Nakuru, Kenia und den Kinder unseres Vereins “Leben und Lernen in Kenia”, fotografiert von Denis Karabasch,Dipl. Design und Kunstfotograf, Herford.


23.03.2017 - 23.03.2017 -
Expertisentag mit dem Kuratorenteam
Ob bunte Figuren, Teller, Kannen, Tassen oder Vasen – bis zu 3 Exponate pro Besucher können vom Expertisenteam des Museums, Petra Werner und Thomas Miltschus, begutachtet werden. Wer also ein Erbstück besitzt und nicht so recht weiß, ob es sich um Kunst oder Krempel handelt, sollte auf keinen Fall den Expertisentag versäumen. (Fast) keine Informationen über Herkunft, Auflagenhöhe oder Entstehungsjahr bleiben im Verborgenen. Eine gute Gelegenheit, die hintersten Ecken und Winkel von Dachböden und Kellern zu durchstöbern. Der Förderverein Porzellanikon e.V. stellt wie gewohnt selbstgebackenen Kuchen und Kaffee zur Verfügung, um die Wartezeiten so angenehm wie möglich zu überbrücken.

Den Teilnehmern bietet sich außerdem die Gelegenheit, einen Blick in die Dauerausstellung „Kulturgeschichte des Porzellans“ zu werfen. Attraktive Inszenierungen, Großbilder unter Verwendung zeitgenössischer Vorlagen sowie audiovisuelle Medien und interaktive Medienstationen bringen das Porzellan und das jeweils vorherrschende Zeit- und Lebensgefühl den Besuchern sehr anschaulich näher. Der Eintrittspreis beträgt 3,-- Euro. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.

23.03.2017 - 23.03.2017 -
Theater Hof: "ON THE ROCK(S)"
Tanzstück von Kurt Schrepfer mit der Musik von Queen, Elton John, Adele, u.a.
Ein Tribut an einige der einflussreichsten Musiker der Musikgeschichte, getanzt von der fantastischen Ballett-Compagnie des Theaters Hof

23.03.2017 - 23.03.2017 -
Das perfekte Dinner-
Eine Woche bieten wir dir einen Einblick in die Welt der Sterneküche.
Lerne dein perfektes Dinner anzurichten, essbare Dekorationen zu gestalten, decke eine festliche Tafel und bereite dein 3-Gänge-Menü zu!
Montag den 20.März.2017 bis Donnerstag den 23.März.2017 jeweils von 14:30 Uhr bis 15:45 Uhr kannst Du mitmachen!

Das Team des Schülercafés Oase freut sich auf Dich!

Ansprechpartnerin:
Vanessa Rödel
Erzieher, Bereichsleitung offene Jugendarbeit

23.03.2017 - 23.03.2017 -
Bilderbuchkino ab 4 Jahre - Flieg, Flengel, flieg
Eines Nachts wird Max von einem sonderbaren Brummen geweckt und ein dickliches Wesen saust in
einem Rennauto durch sein Zimmer. Das ist Flengel, sein neuer Schutzengel. Der kann fliegen und hat eine Vorliebe für Schokolade. Und er bringt Max in seinen Träumen sogar das Fliegen bei.


24.03.2017 - 24.03.2017 -
Ausstellungeröffnung von Erika Hipmann im Rathaus Selb
Am Freitag, den 24. März, um 18.00 Uhr, wird im Rathaus Selb die Ausstellung „Kunsthandwerk und Brauchtum" von Erika Hippmann eröffnet.

25.03.2017 - 25.03.2017 -
Bademeister Schaluuppke - "Zehn Jahre unterm Zehner"
Robbi Pawlik ist ein vielseitiger Künstler. In seinem ersten Musik-Comedy-Solo-Programm bietet der Komiker einen schweißtreibenden Abend und zeigt den riesigen Kosmos seiner Kunstfigur Bademeister Rudi Schaluppke.

Wenn der „Weiße Hai vom Beckenrand“ in seinem Solo "Funky Arschbombe" oder "Wer döppt, geht duschen!" am Pool steht, ertrinken die Damen freiwillig, um von ihm Mund-zu-Mund-beatmet zu werden. Rudi schickt nervige Badegäste eloquent in die Umkleide, rockt die Poolnudel und schickt das Publikum zum Abkühlen in die Dusche.

Rudi Schaluppke ist ein Mann aus dem wahren Leben. Sein Arbeitsplatz ist ein Spaß-Sport- und Erlebnisbad: Saunalandschaft, Whirlpool, Nackenduschen, Nacktbadeabende, Zehner und Südseepalmen inclusive.

Der Vollblut-Musiker, der in ihm steckt, rappt die Baderegeln, zelebriert Handtuch schwingend und mit laszivem Baucheinsatz tanzend, den ultimativen Erlebnis-Aufguss in der Damen-Sauna und schickt swingend den Musikantenstadel in die Wüste!

Bei Rudi erfahren Begriffe wie Reiki, Pyknik und Wasserball ganz neue Dimensionen, dazu erzählt er Geschichten von seinem feuchten Arbeitsplatz, der von Fußpilz, beißendem Chlorgeruch und - natürlich - von ihm selbst regiert wird. Und Schaluppke berichtet aus seinem bewegten Vor-Leben, er singt von Kneipen-Abstürzen, Absturz-Kneipen, akustischer Allergie, albernen Socken-Parties, Haarausfall und anderen menschlichen Problemzonen und lästert schließlich über Synchronschwimmerinnen und Esoterik-Pädagogen, deren Blagen er an beiden Ohren aus dem Becken ziehen musste.

Packt die Badehose ein, für einen Abend mit grooviger Musik, lasziven Tanz-Einlagen und jeder Menge verbaler Arschbomben! „Ein Komiker mit Kultcharakter.“ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung).

Eine Veranstaltung vom „Förderverein Porzellanikon Selb und Hohenberg an der Eger e. V.".

Preis: 22,50 € zzgl. VVK-Gebühr

25.03.2017 - 26.03.2017 -
Flower UP!
Flower Up! – Frühlingsfrische Inspirationen und Trends am verkaufsoffenen Wochenende

Mit frühlingshaften Dekoideen, neuesten Modetrends, aktuellen Gesundheits- und Fitnesstipps und kreativen Blumenarrangements weckt das Rosenthal Outlet Center am 25. und 26. März 2017 neue Lebensenergien und macht Lust darauf, Heim, Garten und natürlich auch sich selbst neu zu stylen.



25.03.2017 - 26.03.2017 -
Schaufenster der Region
Präsentation von Handwerker- und Dienstleistungsbetrieben sowie Automobil-Ausstellung im Factory In.

25.03.2017 - 25.03.2017 -
Bademeister Schaluppke "10 Jahre unterm Zehner"
Robbi Pawlik
ist ein vielseitiger Künstler. In seinem ersten Musik-Comedy-Solo-Programm bietet
der Komiker einen schweißtreibenden Abend und zeigt den riesigen Kosmos seiner
Kunstfigur
Bademeister Rudi Schaluppke

Wenn der „Weisse Hai vom Beckenrand“ in seinem Solo
"Funky Arschbombe"
oder
"Wer döppt,
geht duschen!"
am Pool steht, ertrinken die Damen freiwillig, um von ihm Mund-zu-Mund-beatmet
zu werden. Rudi schickt nervige Badegäste eloquent in die Umkleide, rockt die Poolnudel und schickt das Publikum zum Abkühlen in die Dusche.
Rudi Schaluppke ist ein Mann aus dem wahren Leben. Sein Arbeitsplatz ist ein Spaß-Sport- und Erlebnisbad: Saunalandschaft, Whirlpool, Nackenduschen, Nacktbadeabende, Zehner und Südseepalmen inclusive.
Der Vollblut-Musiker, der in ihm steckt, rappt die Baderegeln, zelebriert Handtuch schwingend und mit laszivem Baucheinsatz tanzend, den ultimativen Erlebnis-Aufguß in der Damen-Sauna und schickt swingend den Musikantenstadel in die Wüste!
Bei Rudi erfahren Begriffe wie Reiki, Pyknik und Wasserball ganz neue Dimensionen, dazu erzählt er Geschichten von seinem feuchten Arbeitsplatz, der von Fußpilz, beißendem Chlorgeruch und - natürlich - von ihm selbst regiert wird Und Schaluppke berichtet aus seinem bewegten Vor-Leben, er singt von Kneipen-Abstürzen, Absturz-Kneipen, akustischer Allergie, albernen Socken-Parties, Haarausfall und anderen menschlichen Problemzonen und lästert schliesslich über Synchronschwimmerinnen und Esoterik-Pädagogen, deren Blagen er an beiden Ohren aus dem Becken ziehen mußte.
Packt die Badehose ein, für einen Abend mit
grooviger Musik, lasziven Tanz-Einlagen und jeder Menge verbaler
Arschbomben!
„Ein Komiker mit Kultcharakter.“ (Westdeutsche Allgemeine
Zeitung)

25.03.2017 - 25.03.2017 -
Volkstheater mit der "Heimatbühne Selb"


26.03.2017 - 26.03.2017 -
Frühlingsmarkt
Wir laden ein zum Frühlingsmarkt & Frühjahrsputz von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr, ein Erlebnis für alle Besucher! Saisonal bedingte Angebote.

26.03.2017 - 26.03.2017 -
Spielraum 125 - öffentliche Führung zur Sonderausstellung
Die Neue Porzellanfabrik Triptis gab nun schon zum 4. Mal international renommierten Künstlern und Kunsthandwerkern aus Polen, Tschechien und Deutschland vom 15. August bis 09. September 2016 die Möglichkeit, während des Workshops „Spielraum 125“ in ihrer Fabrik freie künstlerische und experimentelle Arbeiten aus Porzellan zu fertigen.

Im Jahr 2011 fand der erste Workshop unter dem Titel „Spielraum 120“ (anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Porzellanproduktionsstandortes Triptis) statt. In der jetzigen vierten Auflage wurde der Workshop mit 7 jungen und renommierten Künstlern aus Polen, Tschechien und Deutschland internationaler. Die Vorstellungen der Künstler, die allesamt Meister ihres Fachs sind, sind vielfältig und oftmals vor Ort inspiriert von Produkten aus der laufenden Produktion. So bietet „Spielraum 125“ einen spannenden Rahmen für die gestalterische und künstlerische Arbeit, den Austausch verschiedener Erfahrungen aus Produktion, Tradition und aktuellem Wirken. Die Künstler lassen sich vom Umfeld der industriellen Produktion inspirieren, die Produktion ihrerseits erhält Impulse durch die künstlerischen Interventionen im Werk. Die Ergebnisse des Workshops „Spielraum 125“ wurden erstmalig in Triptis gezeigt, bevor sie ab Januar 2017 im Porzellanikon in Selb sowie ab Mai 2017 auf der Leuchtenburg in Ausstellungen präsentiert werden. Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.

28.03.2017 - 28.03.2017 -
Kabarett mit Bruno Jonas: "Nur mal angenommen..."


30.03.2017 - 30.03.2017 -
Sehnsucht Torre - Geschichten eines Bergsteigers
Sehnsucht Torre – Geschichten eines Bergsteigers

31.03.2017 - 31.03.2017 -
Sportlerehrung
Die Stadt Selb würdigt, unter Einbeziehung etwaiger Vorschläge des Stadtverbandes der Selber Sportvereine, jährlich Sportlerinnen und Sportler, die besondere Leistungen erbracht haben, ehrenamtliche Führungskräfte und Personen, die sich in besonderem Maße um den Sport der Stadt Selb verdient gemacht haben.

Masterplan Innenstadt

wortmarke%255Flogo%255FweisserHintergrund

Heimat - und Wiesenfest

 
2017%255FWiesenfest%255FPlakat

Auf ein Neues 2017
... direkt zu den Wiesenfestinfos!
 
Nächste Events!
Frühlingsmarkt Selb
26.03.2017

Fr%25C3%25BChlingsmarkt%255F2017

"Sehnsucht Torre"
30.03.2017

Huber%255F3%255FPlakat

17. KunstNacht Selb
29.04.2017

Plakat%255FKN%255F2017
 
Rosenthal Theater Selb
Spielzeit
2016/2017
Programm

Spielzeit%255F16%255F17
Forum Selb erleben

2017%255FSchaufensterRegion
   
Seniorenbeirat Selb
Stadtmagazin

2017%255F03%255FSelbstportrait