Schriftgröße: A  A  A
headerimage
   Drucken %>  Drucken
Informationen
Große Kreisstadt Selb
 
Ludwigstraße 6
95100 Selb - Germany
 
Tel.: +49 (0)9287 883-0
Fax  +49 (0)9287 883-190
 
Suche von Veranstaltungen
Ort
Rubrik
Suchbegriff

wait Veranstaltungen werden gesucht...

21.01.2017 - 26.03.2017 -
Shaping the Future: Neue Technologien für neue Gestaltung
Im Rahmen des vom Creative Europe-Programm geförderten Projektes „Ceramics and its Dimensions“ zeigt das Porzellanikon die Ausstellung „Shaping the future“. Die darin gezeigten Exponate erkunden die Möglichkeiten der Anwendung digitaler Technologien für die Keramikgestaltung, wie das 3D-Drucken mit Ton. Ausgewählte Künstler und Studenten sowie Lehrer von vier verschiedenen europäischen Hochschulen präsentieren ihre Ergebnisse, die zum Teil das Resultat eines in diesem Zusammenhang veranstalteten Workshops im Frühjahr 2014 in der KAHLA Thüringen Porzellan GmbH (Deutschland) sind. Der Fokus dieses Arbeitstreffens lag dabei auf den Themen Design, Bildung, Nutzbarmachung der 3D-Drucktechnik sowie Essenskultur. Kuratiert wurde die Ausstellung von dem finnischen Künstler Riikka Latva-Somppi. Die Ausstellung ist Teil des gleichnamigen Moduls im Rahmen von „Ceramics and its Dimensions“, das sich mit den zukunftsträchtigen Möglichkeiten, die in dem Material Keramik stecken, auseinander setzt. Es wird geleitet von der Designabteilung der Aalto-Universität, Hochschule für Kunst, Design und Architektur, (Helsinki, Finnland) und dabei unterstützt von der University of Ulster, Belfast Campus (Belfast, Nordirland), der Kunsthochschule Berlin Weissensee (Berlin, Deutschland) und der Königlich Dänischen Akademie der Schönen Künste (Kopenhagen, Dänemark). Nachdem die Ausstellung bereits in Fiskars (Finnland) zu sehen war, macht sie nach Selb noch Station in Belfast (Nordirland), Stoke-on-Trent (Großbritannien), Berlin (Deutschland), Ljubljana (Slowenien) und zuletzt Prag (Tschechien) Ende 2018.

21.01.2017 - 01.05.2017 -
Spielraum 125 - Internationale Künstler treffen die Neue Porzellanfabrik Triptis GmbH
Die Neue Porzellanfabrik Triptis gab nun schon zum 4. Mal international renommierten Künstlern und Kunsthandwerkern aus Polen, Tschechien und Deutschland vom 15. August bis 09. September 2016 die Möglichkeit, während des Workshops „Spielraum 125“ in ihrer Fabrik freie künstlerische und experimentelle Arbeiten aus Porzellan zu fertigen.

Im Jahr 2011 fand der erste Workshop unter dem Titel „Spielraum 120“ (anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Porzellanproduktionsstandortes Triptis) statt. In der jetzigen vierten Auflage wurde der Workshop mit 7 jungen und renommierten Künstlern aus Polen, Tschechien und Deutschland internationaler. Die Vorstellungen der Künstler, die allesamt Meister ihres Fachs sind, sind vielfältig und oftmals vor Ort inspiriert von Produkten aus der laufenden Produktion. So bietet „Spielraum 125“ einen spannenden Rahmen für die gestalterische und künstlerische Arbeit, den Austausch verschiedener Erfahrungen aus Produktion, Tradition und aktuellem Wirken. Die Künstler lassen sich vom Umfeld der industriellen Produktion inspirieren, die Produktion ihrerseits erhält Impulse durch die künstlerischen Interventionen im Werk. Die Ergebnisse des Workshops „Spielraum 125“ wurden erstmalig in Triptis gezeigt, bevor sie ab Januar 2017 im Porzellanikon in Selb sowie ab Mai 2017 auf der Leuchtenburg in Ausstellungen präsentiert werden. Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.

20.02.2017 - 24.02.2017 -
Selb spielt 2017
Die große Aktionswoche „Selb spielt“ der Evangelischen Jugend Selb findet 2017 in der Woche vor den Faschingsferien statt. Von 20. bis 24. Februar kann dann in den Räumen des Schülercafés Oase im Selber Schulzentrum wieder nach Lust und Laune gespielt werden. Feierlich eröffnet wird diese Woche vom Schirmherrn dieser Aktion, Oberbürgermeister Ulrich Pötzsch. Im Team des Schülercafés laufen die Vorbereitungen für dieses Event seit geraumer Zeit auf Hochtouren. Für alle Altersgruppen ist wieder etwas dabei und willkommen sind Junge und jung Gebliebene.

23.02.2017 - 23.02.2017 -
Theater Hof: "Was ihr wollt"
Komödie von William Shakespeare

23.02.2017 - 23.02.2017 -
Bilderbuchkino ab 4 Jahre - Benni und die sieben Löwen
Der kleine Benni ist den ganzen Tag nur geärgert worden. Im Kindergarten wird er an den Haaren
gezogen, ein Mädchen will einfach seine Stifte nehmen, zwei Jungs schubsten ihn so, dass er seinen
Saft verschüttete und die Kindergärtnerin schimpft mit ihm. Da hilft nur noch der Löwentrick!


26.02.2017 - 26.02.2017 -
Spielraum 125 - öffentliche Führung zur Sonderausstellung
Die Neue Porzellanfabrik Triptis gab nun schon zum 4. Mal international renommierten Künstlern und Kunsthandwerkern aus Polen, Tschechien und Deutschland vom 15. August bis 09. September 2016 die Möglichkeit, während des Workshops „Spielraum 125“ in ihrer Fabrik freie künstlerische und experimentelle Arbeiten aus Porzellan zu fertigen.

Im Jahr 2011 fand der erste Workshop unter dem Titel „Spielraum 120“ (anlässlich des 120-jährigen Bestehens des Porzellanproduktionsstandortes Triptis) statt. In der jetzigen vierten Auflage wurde der Workshop mit 7 jungen und renommierten Künstlern aus Polen, Tschechien und Deutschland internationaler. Die Vorstellungen der Künstler, die allesamt Meister ihres Fachs sind, sind vielfältig und oftmals vor Ort inspiriert von Produkten aus der laufenden Produktion. So bietet „Spielraum 125“ einen spannenden Rahmen für die gestalterische und künstlerische Arbeit, den Austausch verschiedener Erfahrungen aus Produktion, Tradition und aktuellem Wirken. Die Künstler lassen sich vom Umfeld der industriellen Produktion inspirieren, die Produktion ihrerseits erhält Impulse durch die künstlerischen Interventionen im Werk. Die Ergebnisse des Workshops „Spielraum 125“ wurden erstmalig in Triptis gezeigt, bevor sie ab Januar 2017 im Porzellanikon in Selb sowie ab Mai 2017 auf der Leuchtenburg in Ausstellungen präsentiert werden. Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich.

28.02.2017 - 28.02.2017 -
VdK - Musikalischer Kappennachmittag am Faschingsdienstag
Der VdK Selb lädt am Faschingsdienstag, den 28.02.2017 zu einem fröhlichen, musikalischen Kappennachmittag der Senioren und Alleinstehenden ins Bräustübl ein. Beginn der Faschingsveranstaltung ist um 14:00 Uhr. Für Spass und Unterhaltung sorgt Happy Boy Karl Tabert aus Plößberg (Tanz- und Unterhaltungsmusik). Der Eintritt ist frei! Auch Gäste und Nichtmitglieder können gerne an diesem Faschingskehraus teilnehmen.
Nähere Angaben zum Seniorenprogramm des VdK Selb im Internet unter www.vdk.de/ov-selb

01.03.2017 - 01.03.2017 -
VdK - Stockfischessen am Aschermittwoch
Zum traditionellen Stockfischessen am Aschermittwoch lädt der VdK Selb ins Bräustüberl ein.
Aus Kapazitätsgründen ist ihre Anmeldung zum Stockfischessen unbedingt erforderlich. Bitte telefonisch anmelden bei Frau Angelika Lang (Telefon: 09287 / 1064)
Weitere Infos im Internet unter www.vdk.de/ov-selb

03.03.2017 - 03.03.2017 -
Regionalwettbewerb Ballett
zum Deutschen Ballettwettbewerb und Tschechischer Qualifikationswettbewerb zum Dance World Cup (Ballettförderkreis München e.V.)


03.03.2017 - 03.03.2017 -
Constanze Lindner "Jetzt erst mal für immer"
Eben mit dem Bayerischen Kabarettpreis 2016 gekürt (Senkrechtstarter), geht Constanze Lindner ab April 2016 mit neuem Programm auf Tour!

Ob als Comedian, Schauspielerin oder Sängerin: Constanze Lindner ist ein Bühnentier. Sie erobert das Publikum mit ihrer unvergleichbaren Spielfreude, mit großer Spontaneität, mit Mut zur Hässlichkeit und entwaffnendem Charme, der im deutschen Kabarett seinesgleichen sucht. In ihrem ersten Soloprogramm „Es wird geStanzt heut Nacht“ brachte sie so groteske wie liebenswerte Figuren auf die Bühne und nahm das Publikum mit auf eine Achterbahnfahrt von Irrsinn nach Absurdistan.
Auch im neuen Programm „Jetzt erst mal für immer“ sind sie wieder mit dabei: Die liebenswerte Kult-Oma, die russische Grande Dame Victoria Witchbopp und natürlich die unvergleichliche Cordula Brödke mit der Wollmütze. Ein Kauz, dem die Herzen zufliegen und Lindners Antwort auf die selbstoptimierte Frau, ein hässliches Entlein, das sich gern unverletzlich gibt aber stets nach Nähe sucht, gern auch mal im Publikum.
Constanze Linder stürzt sich wandlungsfähig wie ein Zauberwürfel auf jede Rolle, als ginge es um ihr Leben. Ihre Typen platzen nur so aus ihr heraus, umarmen dabei gern den Zuschauer um ihn dann an die Wand zu klatschen. Aber so liebevoll, dass das Publikum schon sehnsüchtig auf die nächste Wand wartet. Ihre schrägen Charaktere sind dann doch harmoniesüchtig, auch wenn sie dieselbe schon mal mit herrlich verbaler Gewalt zurechtbiegen. Es ist eben nicht so leicht mit der Harmonie. Alle sehnen sie herbei, solange sie einem selbst Vorteile bringt und Walli, Victoria und Cordula haben so ihre ganz eigenen Vorstellungen davon.
Freude, Lebenslust, Sensibilität und Menschenwärme: Es sind die positiven Emotionen, die Constanze Lindner auf die Bühne bringt – kraftvoll und unverfälscht.

Masterplan Innenstadt

wortmarke%255Flogo%255FweisserHintergrund

Heimat - und Wiesenfest

 
2017%255FWiesenfest%255FPlakat

Auf ein Neues 2017
... direkt zu den Wiesenfestinfos!
 
Nächste Events!
Altweiberfasching
23.02.2017

Altweiberfasching+Plakat+23%252E02%252E2017

Selber
Musik- & Kneipennacht
11. März 2017

  2017%255Fselber%255Fmusik%255Fkneipennacht 
Rosenthal Theater Selb
Spielzeit
2016/2017
Programm

Spielzeit%255F16%255F17
Forum Selb erleben

2017%255FSchaufensterRegion
   
Seniorenbeirat Selb
Stadtmagazin

2017%255F02%255FSelbstportrait